Friday, 22.11.19
home Blumeninsel Mainau Friedrichshafen Camping am Bodensee Tauchen im Bodensee
Rund um den Bodensee
Urlaub am Bodensee
Ein See, vier Länder, Bodensee
Camping am Bodensee
Bodensee Geschichte
Bodenseeschifffahrt
weitere Geschichte ...
Aktivurlaub und Sport
Radfahren am Bodensee
Fotoalbum
Fischerei am Bodensee
Tauchen im Bodensee
Golfen am Bodensee
weitere Sportmöglichkeiten...
Ausflüge & Museen
Blumeninsel Mainau
Rheinfall Bodensee
Sea Life Konstanz
Schloss Salem
weitere Ausflüge ...
Städtetouren Bodensee
Lindau am Bodensee
Friedrichshafen
Meersburg
Konstanz
weitere Ferienorte ...
Das lohnt sich auch
Yachtcharter Sardinien
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Burg Meersburg

Burg Meersburg



Hoch über Meersburg erhebt sich die wohl älteste noch bewohnte Burg Deutschlands. Wer die Burg besucht, kann ins Leben mittelalterlicher Ritter eintauchen und auf den Spuren der Dichterin Annette von Droste Hülshoff wandeln, die hier einen Teil ihres Lebens verbrachte. Die alte Burg ist Wahrzeichen und eine der Hauptattraktionen der Stadt Meersburg.



Der Rundgang durch die Burg führt durch mehr als 30 eingerichtete Räume. Begehbar sind unter anderem die Burgküche, Ritter- und Waffensaal, die Stallungen, Kapellen, der Burggarten und das Burgverlies. Ausführliche Texttafeln erläutern das Burgleben. Wer möchte, kann sich den mittelalterlichen Alltag auch von einem Führer erklären lassen. Neuerdings werden auch geführte Besteigungen des Dagobert-Turms angeboten. Der Turm ist nicht nur ein Aussichtspunkt mit herrlichem Blick über den Bodensee. In ihm befinden sich auch alte Gefängnisräume, die Schatzkammer und eine Folterkammer.

Der Dagobert-Turm gilt als ältester Teil der Meersburg. Im 7. Jahrhundert soll der Merowingerkönig Dagobert I. die Wehranlage am Hang errichten lassen haben. Eine Quelle von 1548 belegt diesen frühen Ursprung der Festung. Teilweise wird die Entstehung der Burg allerdings wesentlich später datiert. Indizien hierfür sind architektonische Ähnlichkeiten des Baus mit Burgen aus dem 12. und 13. Jahrhundert.

Wohnsitz und Sterbeort von Annette von Droste-Hülshoff

Zwischen 1841 und 1848 lebte die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff bei ihren Aufenthalten am Bodensee mehrfach für einige Zeit auf Burg Meersburg. Ihr Domizil befand sich im südöstlichen Wohnturm. Der Schwager der Droste hatte die Burg 1838 als Alterswohnsitz gekauft. Eine der fruchtbarsten Phasen im Schaffen der Dichterin fällt in die Zeit eines ihrer Aufenthalte auf der Burg. Annette von Droste-Hülshoff starb am 24. Mai 1848 auch auf der Burg. Ihr Arbeits- und Sterbezimmer sind originalgetreu wieder eingerichtet und können besichtigt werden.

Im 19. Jahrhundert erwarb der Münchner Karl Mayer von Mayerfels die Burg Meersburg. Bereits er richtete das Burgmuseum ein. Heute leben seine Nachfahren in dem Gemäuer.

Die Burg Meersburg am Schlossplatz 10 ist jeden Tag ab 9 Uhr durchgehend geöffnet, im Winterhalbjahr erst ab zehn Uhr.



Das könnte Sie auch interessieren:
Affenberg Salem

Affenberg Salem

Affenberg Salem „Ich glaub’, mich laust der Affe!“ mag da mancher erstaunt ausrufen: Mehr als 200 Berberaffen laufen in dem 20 Hektar großen Waldstück auf dem Affenberg Salem frei herum. Nicht nur ...
weitere Ausflüge ...

weitere Ausflüge ...

Ausflüge und Museen am Bodensee Wenn Sie ihren Urlaub am Bodensee verbringen wollen, können Sie sich auf dieser Seite über Ausflüge und Museen informieren. {w486} Auch ein Besuch der Insel ...
Urlaub Bodensee