Wednesday, 21.11.18
home Blumeninsel Mainau Friedrichshafen Camping am Bodensee Tauchen im Bodensee
Rund um den Bodensee
Urlaub am Bodensee
Ein See, vier Länder, Bodensee
Camping am Bodensee
Bodensee Geschichte
Bodenseeschifffahrt
weitere Geschichte ...
Aktivurlaub und Sport
Radfahren am Bodensee
Fotoalbum
Fischerei am Bodensee
Tauchen im Bodensee
Golfen am Bodensee
weitere Sportmöglichkeiten...
Ausflüge & Museen
Blumeninsel Mainau
Rheinfall Bodensee
Sea Life Konstanz
Schloss Salem
weitere Ausflüge ...
Städtetouren Bodensee
Lindau am Bodensee
Friedrichshafen
Meersburg
Konstanz
weitere Ferienorte ...
Das lohnt sich auch
Yachtcharter Sardinien
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Radfahren am Bodensee

Radfahren am Bodensee



Die gesamte Bodensee-Region ist für Radfahrer sehr reizvoll. Besonders beliebt ist der Bodensee-Radweg rund ums „Schwäbische Meer“. Auf fast 300 Kilometern führt die Strecke durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Wer sich die Umrundung in mehrere Etappen einteilen möchte, der findet rund um den Bodensee Unterkünfte – von Campingplätzen über Pensionen bis hin zu Hotels. Mehr als 220000 Radfahrer umrunden den Bodensee jedes Jahr auf diesem Weg.



Folgen Sie dem Radfahrer mit blauem Hinterrad

In der Vergangenheit stieß die häufig als mangelhaft angesehene Beschilderung des Bodensee-Rundwegs immer wieder auf Kritik. Zu klein seien die Schilder, nicht eindeutig, dazu noch sahen sie in jedem Land anders aus. Mittlerweile ist die lückenlose Beschilderung der Route in Deutschland, der Schweiz und Österreich vereinheitlicht. Ein schwarzer stilisierter Radfahrer mit blauem Hinterrad auf weißem Grund weist den Weg. Außerdem: Der Bodensee ist vom Radweg aus immer in Sichtweite – wirklich verfahren kann man sich folglich kaum.

Die meisten Radfahrer fahren rechts herum, also im Uhrzeigersinn, um den See. In dieser Richtung fährt man näher am Seeufer und muss seltener Bundesstraßen überqueren. Ein Großteil des Rundwegs führt über Radwege, verkehrsreiche Straßen sind selten. Größere Steigungen sind bei der See-Umrundung kaum zu überwinden.

Wer nicht jeden Kilometer des Rundweges strampeln möchte, hat immer wieder die Möglichkeit, mit dem Schiff abzukürzen. Auf den Schiffen der „Weißen Flotte“ und auch den Fähren, z.B. zwischen Konstanz und Meersburg, können Räder mitgenommen werden.

Wer auf zwei Rädern lieber in unwegsames Terrain vordringen möchte, der findet am Bodensee bestimmt auch sein Glück. In der Region gibt es viele Mountainbike-Touren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Fischerei am Bodensee

Fischerei am Bodensee

Fischerei am Bodensee Ob Blaufelche, Flussbarsch oder Seesaibling – ein Wahrzeichen des Bodensees sind seit jeher seine Fischbestände. Die Fischerei ist einer der ältesten Berufe der Menschen am See. ...
Fotoalbum

Fotoalbum

Fotoalbum mit weissen SeitenDie Sommermonate sind meist die beliebteste Reisezeit. Der Grund dafür ist darin zu suchen, dass hier die Kinder keine Schule haben und Eltern ihren Urlaub genießen können. ...
Urlaub Bodensee