Friday, 22.11.19
home Blumeninsel Mainau Friedrichshafen Camping am Bodensee Tauchen im Bodensee
Rund um den Bodensee
Urlaub am Bodensee
Ein See, vier Länder, Bodensee
Camping am Bodensee
Bodensee Geschichte
Bodenseeschifffahrt
weitere Geschichte ...
Aktivurlaub und Sport
Radfahren am Bodensee
Fotoalbum
Fischerei am Bodensee
Tauchen im Bodensee
Golfen am Bodensee
weitere Sportmöglichkeiten...
Ausflüge & Museen
Blumeninsel Mainau
Rheinfall Bodensee
Sea Life Konstanz
Schloss Salem
weitere Ausflüge ...
Städtetouren Bodensee
Lindau am Bodensee
Friedrichshafen
Meersburg
Konstanz
weitere Ferienorte ...
Das lohnt sich auch
Yachtcharter Sardinien
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Weinbau am Bodensee

Weinbau am Bodensee



Die Bodensee-Region ist eines der ältesten Weinbaugebiete nördlich der Alpen. Rund um den See werden auf zahllosen Gütern Trauben geerntet und gekeltert. Der See selbst ist es, der die guten Bedingungen für den Weinbau schafft. Die großen Wassermassen speichern Wärme und sorgen so für milde Temperaturen. Mit Lagen zwischen 400 und 550 Metern über dem Meeresspiegel zählt der Bodensee zu den höchstgelegenen deutschen Weinbaugebieten.



Oft werden die Anfänge des Weinbaus rund um den Bodensee auf die Römerzeit vor Christi Geburt datiert. Doch wilde Reben wuchsen hier schon lange vorher, und schon die Bewohner der Pfahlbauten am See aßen Trauben. Die Römer brachten dann andere Rebsorten in die Region und verfeinerten die Technik des Anbaus. Zur anschließenden Zeit der Alemannen spielte der Weinbau am Bodensee dann wieder kaum eine Rolle. Mit den Franken erlebte der Rebensaft ab dem 7. Jahrhundert einen erneuten Aufschwung. Ab dem 9. Jahrhundert wurde Wein in der Umgebung von Klöstern kultiviert. So pflanzte Abt Hatto 818 auf der Insel Reichenau den ersten Weinstock.

Nach der Säkularisierung Anfang des 19. Jahrhunderts geriet der Weinbau am Bodensee in eine Krise. Die hohen Kosten und der Aufwand, die bisher von Klöstern getragen worden waren, ging nun direkt auf die Winzer über. Widrige Wetterbedingungen über mehrere Jahre und Rebkrankheiten setzten dem Weinbau zusätzlich zu. Die Wende brachte der Schweizer Hermann Müller. Ihm gelang die Kreuzung von Riesling und Silvaner. Nach anfänglichem Misstrauen vieler Winzer begann die neue Sorte Müller-Thurgau ihren Siegeszug.

Neben dem Müller-Thurgau werden heute am Bodensee meist Spätburgunder und Weißburgunder angebaut. Beliebt ist unter Kennern vor allem der Wein vom zum Gebiet Baden gehörenden Nordufer des Sees. Weitere Weinbaugebiete sind der Württembergische und Bayerische Bodensee, in der Schweiz Rheintal und Untersee, sowie Bergland Österreich – das kleinste österreichische Weinbaugebiet.



Das könnte Sie auch interessieren:
Affenberg Salem

Affenberg Salem

Affenberg Salem „Ich glaub’, mich laust der Affe!“ mag da mancher erstaunt ausrufen: Mehr als 200 Berberaffen laufen in dem 20 Hektar großen Waldstück auf dem Affenberg Salem frei herum. Nicht nur ...
Archäologisches Landesmuseum Bodensee

Archäologisches Landesmuseum Bodensee

Archäologisches Landesmuseum Bodensee Auch wenn Konstanz offiziell als „Außenstelle“ des Landesmuseums bezeichnet wird, befindet sich hier der wichtigste Teil der archäologischen Sammlung von ...
Urlaub Bodensee